Neunkirchen: Parkendes Bürgermeisterauto gerammt. Es war kurz vor 7 Uhr, als vor einigen Tagen ein lauter Knall ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer im Büro seines Hauses in der Seebensteinerstraße hochschrecken ließ. Seine Befürchtungen, dass sein vorschriftsmäßig am Parkstreifen abgestelltes Fahrzeug gerammt worden war, wurden spätestens beim Gang vor die Haustüre Realität.

Von Christian Feigl. Erstellt am 07. August 2020 (10:22)
Der Wagen von Bürgermeister Herbert Osterbauer wurde bei dem Unfall ziemlich in Mitleidenschaft gezogen.
privat

„Ein Mitarbeiter einer Glaserei hatte am Weg zur Arbeit Richtung Innenstadt wohl nicht aufgepasst, und den Wagen auf der Seite komplett aufgeschlitzt. Er selbst kam im angrenzenden Acker zum Stillstand, auch ein Hamster wurde dabei überfahren“, so der Stadtchef, der aber froh ist, dass keine Menschenleben zu beklagen waren: „Nicht auszudenken, wenn ein Radfahrer unterwegs gewesen wäre oder es Gegenverkehr gegeben hätte.“ Der Unfalllenker sei jedenfalls am Boden zerstört gewesen, er gab Übermüdung als Ursache für das Blackout an. 

Am Mercedes dürfte Totalschaden entstanden sein: „Die Versicherung wird nicht mehr viel bezahlen, da werde ich wohl tief in die Tasche greifen müssen.“