Familienarena-Chef ist mit Saison zufrieden. Familienarena-Chef Karl Morgenbesser blickt stolz auf vergangene Monate. 30 Prozent Zuwachs bei den „Wexl Trails“.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 15. September 2019 (04:35)
Marschik
„ecoplus“-Geschäftsführer Jochen Danninger, ÖVP-Landesrätin Petra Bohuslav und NÖ-BBG-Geschäftsführer Markus Redl mit Ines Buchgeher (li.) und Manfred Gruber (re.)

Die Familienarena in Unternberg zeigt sich mit den Zahlen der Sommersaison sehr zufrieden. Verglichen mit den Vorjahreswerten konnten auch heuer weitere Steigerungen erreicht werden. Alleine bei der Sommerrodelbahn „Corona Coaster“ konnten laut „ecoplus“, der Wirtschaftsagentur des Landes NÖ, 42.102 Fahrten gezählt werden – ein Plus von über acht Prozent.

Auch der Motorikpark verzeichnete einen Zuwachs – und die „Wexl Trails“ waren mit über 30 Prozent mehr Gästen besonders gut unterwegs, weiß Familienarena-Geschäftsführer Karl Morgenbesser: „Die etablierten Angebote werden weiterhin sehr gut angenommen. Besonders positiv überrascht hat uns die Steigerung bei den Wexl Trails“, so Morgenbesser.