Gerasdorf/Stfd: Erste Frau im Justizwach-Kommando. Cornelia Wallner wurde zur stellvertretenden Justizwachkommandantin in der JA Gerasdorf ernannt. In der Anstalt tätig ist die St. Egydnerin bereits seit dem Jahr 1995.

Von Philipp Grabner. Erstellt am 07. Mai 2021 (16:47)
Justizwachkommandant und Chefinspektor Michael Heiling mit seiner neuen Stellvertreterin, Kontrollinspektorin Cornelia Wallner.
Usercontent, Philipp Grabner

Cornelia Wallner ist mit der Justizanstalt in der Nachbarschaft aufgewachsen – schließlich stammt die 51-Jährige direkt aus St. Egyden. Im Jahr 1995 wurde sie als eine der ersten Frauen als Bedienstete in der JA Gerasdorf aufgenommen, es folgten diverse Funktionen und Aufgabengebiete.

So kümmerte sich die derzeitige Kontrollinspektorin in den letzten Jahren etwa um die Personalausbildung im Haus oder um IT-Angelegenheiten. Seit wenigen Wochen ist Wallner nun offiziell stellvertretende Justizwachkommandantin – und damit die erste Frau im Gerasdorfer Kommando und eine von wenigen österreichweit: Aktuell gibt es bundesweit nur eine Kommandantin und zwei Stellvertreterinnen.

„Ich bin schon immer sehr mit der Anstalt verbunden, habe mich hier immer wohlgefühlt und kenne durch meine verschiedenen Aufgabengebiete auch die Kollegen im Haus sehr gut“, so Wallner. Froh über die Verstärkung ist auch Chefinspektor Michael Heiling, der erst im Vorjahr zum Justizwachkommandanten bestellt worden war, die NÖN berichtete. „Wir ergänzen uns sehr gut und die Zusammenarbeit ist eine wirklich sehr angenehme und gute“, streut er Wallner verbal Rosen.

Die offizielle Betrauung Wallners erfolgte – aufgrund der Karenz von Justizministerin Alma Zadic (Grüne) – übrigens durch „Interimsminister“ und Grüne-Vizekanzler Werner Kogler.