Stadtpolizeichef tritt für Grüne an. Über einen prominenten und ebenso überraschenden Namen können sich die Neunkirchner Grünen auf der Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl freuen: Stadtpolizeikommandant Herbert Kostal hat seine personelle Unterstützung zugesagt.

Von Christian Feigl. Erstellt am 08. November 2019 (14:06)
Bilderbox, Christian Feigl
Neunkirchens Stadtpolizeikommandant Herbert Kostal wird für die Grünen kandidieren.

,,Meine Kandidatur für die Grünen hat mehrere Gründe: Zum einen gefallen mir die Charaktere dort, zum anderen haben sie in Neunkirchen viel gemacht. Ich denke da zum Beispiel an die Radwege und es ist eine Partei, in der es noch menschelt. Da kann ich mich mit vielem identifizieren", erklärt Kostal seine Beweggründe im Gespräch mit der NÖN. 

Dass er an nicht wählbarer Stelle aufscheint, begründet er mit seiner beruflichen Position: ,,Im Ruhestand könnte ich mir dann aber durchaus mehr vorstellen", so Kostal.

Im Bürgermeisteramt reagierte man auf die Botschaft überrascht: ,,Aber es kann natürlich jeder machen, was er will", so ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer.

Früher war Kostal in die Nähe der SPÖ gerückt worden: ,,Die haben mich eh auch gefragt, aber da ist in den letzten beiden Jahren zu wenig gekommen!"