Der Traum vom Kaffeehaus

Erstellt am 24. November 2022 | 05:48
Lesezeit: 2 Min
Nach bestandener Meisterprüfung folgt jetzt bereits das nächste Projekt.

Bereits in der Volksschule war für Melanie Waitz eines klar: Sie möchte Konditormeisterin werden. Vor wenigen Wochen ging dieser Wunsch nun in Erfüllung. Mittlerweile arbeitet die Raglitzerin schon an ihrem nächsten Projekt – einem eigenen Kaffeehaus.

Es war die „volle Erleichterung“, als die 19-Jährige ihr Meisterprüfungsabschlusszeugnis in den Händen hielt. In fünf Modulen musste sie unter Beweis stellen, dass sie ihr Handwerk auch wirklich beherrscht. „Das letzte Modul war der praktische Teil, für den ich zweieinhalb Tage Zeit hatte. Da gab es in kurzer Zeit viel zu tun“, gibt Waitz Einblicke in das Prozedere der Konditor-Prüfung.

440_0008_8531953_neu47tan_ternitz_meisterpruefung.jpg
Bei ihrer Meisterprüfung konnte Melanie Waitz brillieren.
Foto: Foto privat

Mittlerweile liegen die Strapazen rund um den Abschluss aber schon wieder hinter ihr. Dafür widmet sich die 19-Jährige bereits einem weiteren Traum, der Schritt für Schritt in Erfüllung gehen soll. Melanie Waitz möchte in ihrem Heimatort Ternitz nämlich ihr eigenes kleines Kaffeehaus eröffnen. Die Bauarbeiten laufen bereits auf Hochtouren. Während aus einem alten Haus das Café werden soll, kommt in den Zubau die neue Backstube. Was sie ihren Gästen bieten möchte? „Neben verschiedenen saisonalen Mehlspeisen und Klassikern wird es auch ein Frühstücksangebot sowie gefüllte Weckerl für die Arbeiter in der Früh geben“, so Waitz, die ihr Café in der Talgasse 20 schon im Jänner eröffnen will.