Maier (SPÖ) legte Mandat zurück. Der Raglitzer Gemeinderat zog sich ganz plötzlich aus der Stadtpolitik zurück.

Von Tanja Barta. Erstellt am 08. Januar 2019 (03:10)
Stadtgemeinde
Michael Maier zieht sich aus der Gemeindepolitik komplett zurück.

Paukenschlag bei der SPÖ Ternitz – der Raglitzer Mandatar Manuel Maier sitzt nicht mehr im Gemeinderat. Zu seiner Nachfolgerin soll noch in dieser Woche Petra Kargl nominiert werden.

Es seien persönliche Gründe, die Manuel Maier diese Entscheidung fallen ließen. Zum Jahreswechsel hat der Raglitzer überraschend sein Mandat zurückgelegt. Welche genauen Gründe diese Entscheidung hatte, möchte er der NÖN nicht verraten. „Ich will mich weiters nicht dazu äußern. Aber meine Entscheidung steht fest und daran wird sich auch nichts ändern“, gibt sich Maier im NÖN-Telefonat zugeknöpft.

Bereits in dieser Woche soll auch schon seine Nachfolgerin angelobt werden. Petra Kargl stammt ebenfalls aus Raglitz und soll sich zukünftig für die Anliegen des Ternitzer Ortsteils einsetzen. „Mir persönlich tut diese Entscheidung natürlich leid. Aber einen so persönlichen Entschluss muss man einfach zur Kenntnis nehmen. Außerdem sind wir schon dabei, unsere Mannschaft für die kommenden Gemeinderatswahlen 2020 aufzustellen. Und da wollen wir wieder die Mehrheit in Ternitz holen“, so SPÖ-Stadtchef Rupert Dworak im NÖN-Interview.