Große Trauer um Neunkirchner Notariats-Legende. Neunkirchens Ehrenringträger Richard Grubmayr verstarb im 85. Lebensjahr.

Von Christian Feigl. Erstellt am 09. April 2020 (05:24)
Pixabay

Ende des vorigen Jahrtausends war er eine schillernde Figur in der Stadt: Sowohl was seine Aufgaben als Notar betraf, aber auch seine vielen sozialen Tätigkeiten: Richard Grubmayr war in Neunkirchen fast jedem ein Begriff, und das nicht nur vom Hörensagen.

Richard Grubmayr verstarb im 85. Lebensjahr.
Hilfswerk

In den letzten Jahren wurde es dann ruhiger um den Mann mit dem großen Herzen. Eine Erkrankung des Bewegungsapparats ließ ihn immer weniger die Wohnung, in der er gemeinsam mit seiner Gattin lebte, zu verlassen und Runden durch seine geliebte Stadt zu drehen. Zuletzt musste er in einem Pflegeheim betreut werden. Und dort schloss Richard Grubmayr, der für seine Verdienste um die Stadt auch mit dem Ehrenring ausgezeichnet wurde, am 31. März für immer seine Augen.

„Mit Richard Grubmayr verliert die Stadt nicht nur einen bekannten Notar, sondern auch einen Mann, der sich immer sozial engagiert und für die Schwachen eingesetzt hat. Mein Beileid gilt der Familie“, so ÖVP-Stadtchef Herbert Osterbauer. Das soziale Engagement manifestierte sich auch bei den Rotariern, wo Grubmayr Mitglied war, und beim Hilfswerk, für das er Pionier- und Aufbauarbeit geleistet hatte.