Imposante Zahlen bei der Feier zum 50er. Seit 1969 gibt es das Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) in Neunkirchen. Bezirksstellenleiter Johann Wagner lud aus diesem Grund am Donnerstagabend zu einer Feierstunde in das Haus der Wirtschaft.

Von Christian Feigl. Erstellt am 14. November 2019 (17:57)

Beim Blick in die Vergangenheit und Zukunft vor den Ehrengästen wie Bezirkshauptfrau Alexandra Grabner-Fritz, Hausherr Bgm. Herbert Osterbauer oder den Landtagsabgeordneten Christian Samwald (SPÖ) und Jürgen Handler (FPÖ) wurden von Kurator Gottfried Wieland eindrucksvolle Zahlen präsentiert: So konnte etwa im Jahr 2014 bereits der 100.000 Kursteilnehmer begrüßt werden.

Bestseller im breiten Angebot sind nach wie vor EDV- oder Sprachprogramme, zu denen bislang jeweils 12.500 bzw. 11.500 Teilnehmer kamen. Aber auch Klassiker wie etwa den Staplerschein haben 7.500 Personen erfolgreich absolviert. Mittlerweile werden jährlich an die 220 Programme in Neunkirchen angeboten.

Imposante Zahlen, die Wagners Vorgänger Josef Brechelmacher oder Wirtschaftskammervizepräsident Sepp Breiter beklatschten. Nach einer Stärkung endete das Geburtstagsfest mit einem pointierten Vortrag von Herbert Jodbauer über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung.