Feig: Überfall auf Mann mit Krücken

Erstellt am 01. Oktober 2013 | 07:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Gewalt Faust Schlägerei
Foto: NOEN, www.BilderBox.com
Raub | Erst soll 18-Jähriger geschnorrt und dann zugeschlagen haben.
Die grüne Lunge der Bezirkshauptstadt, der Neunkirchner Stadtpark, war vor einigen Tagen Schauplatz eines brutalen Überfalls. Das Opfer, ein 18-jähriger Bursche, der sich nur auf Krücken fortbewegen kann.

Der 18-Jährige war im Park zufällig auf einen gleichaltrigen Bekannten getroffen, der ihn sofort mehrmals um Geld anschnorrte. Als der Angeschnorrte der Forderung nicht nachkam, schlug ihm der Bekannte mit der Faust ins Gesicht, stahl ihm aus seiner Hosentasche Bargeld im zweistelligen Eurobereich und flüchtete.

Untersuchungshaft verhängt

Das Opfer erstattete umgehend Anzeige, der Verdächtige konnte rasch ausgeforscht werden. Er zeigte sich nicht geständig und bestritt die Vorwürfe.

Die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt hatte in seine Argumentation offensichtlich weniger Vertrauen und verhängte die Untersuchungshaft. Er wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert.