Lawinengefahr in Ybbstaler Alpen weiterhin sehr groß. Die Lage in den Ybbstaler Alpen hat sich bisher nicht entschärft. Es herrscht weiterhin die höchste Lawinenwarnstufe.

Von Melanie Baumgartner und Redaktion noen.at. Erstellt am 10. Januar 2019 (11:25)
privat
Die aktuelle Situation am Hochkar

Im Rax-Schneeberggebiet wird die Lawinengefahr derzeit mit erheblich bis groß eingestuft. Allerdings muss in den Hochlagen mit spontanen Schneebrett- und Lawinenabgängen gerechnet werden.

Lagebild_LWZNOE_Schneelage_09-01-2019-19Uhr.pdf (pdf)

Auch in tieferen und mittleren Lagen sind Lawinen aus sehr steilen Hangbereichen möglich. Im Tourenbereich sind überall frische Triebschneepakete zu finden. Lediglich die Belastung eines Tourengehers reicht hier aus, um ein Schneebrett auszulösen.

Seit Dienstagfrüh sind, vor allem im Bereich Hochkar, bis zu 60cm Neuschnee hinzugekommen. Dieser lagert sich auf den bereits gesetzten Triebschneeschichten der Vortage ab.

Wetter

Die Nordwetterlage mit starkem Wind aus nördlicher Richtung, dichter Bewölkung und kräftigem Schneefall bleibt weiterhin bestehen. Bis heute Abend werden zwischen 30 und 60cm Neuschnee erwartet, wobei der Schwerpunkt in den Ybbstaler Alpen liegen wird.

Prognose

Die Bewölkung sowie der Niederschlag lassen am Freitag nach. Der Wind weht vermehrt kräftig aus westlicher Richtung. In der Nacht auf Samstag kann erneut mit Schneefall in den Nordstauregionen gerechnet werden. Für Freitag wird eine Entspannung der Lawinengefahr erwartet. 

Lawinenlagebericht_Niederoesterreich_09-01-2019-17Uhr.pdf (pdf)

Aktuelle Lage am Ötscher

 

Das Skigebiet ÖTSCHER bleibt wie gestern angekündigt auch heute Donnerstag komplett gesperrt.

Morgen Freitag starten die Erkundungsflüge und die Lawinensprengungen sowie der DownWash via Helikopter (Lift- und Seilbahntrassen müssen von der Schneelast befreit werden. Dabei setzten die Piloten gezielt den Luftstrom der Rotorblätter - den sogenannten Downwash - ein, um den Schnee von den Bäumen zu blasen; Anm. der Red.)

Den Liftbetrieb wird man laut einer Aussendung erst ach erfolgter Lawinensprengung am Kleinen Ötscher eröffnen.

Sollte diese Sprengung erfolgreich sein, versucht man mit folgenden Anlagen und Pisten in Betrieb zu gehen:

  • Eibenkogel – Piste 8
  • Kälberhalt – Piste 9
  • Fuchswald – Piste 6 und Piste 4
  • Ötscherbahn - Piste 3, 5, 7
  • Kinderland

Sollte die Lawinensprengung nicht erfolgreich sein, versucht man mit folgenden Anlagen und Pisten in Betrieb zu gehen:

  • Eibenkogel – Piste 8 Absperrung  Richtung Piste 6
  • Kälberhalt – Piste 9
  • Kl. Ötscher – Piste 7

Der Gr. Ötscher wird voraussichtlich erst Anfang nächster Woche in Betrieb gehen.