89 durch Alkohol oder Drogen Beeinträchtigte angezeigt. Im Rahmen einer landesweiten Schwerpunktaktion sind in Niederösterreich 89 durch Alkohol- oder Drogenkonsum beeinträchtigte Fahrzeuglenker ausgespürt und angezeigt worden. Polizeiangaben vom Freitag zufolge wurden 1.127 weitere Übertretungen der Straßenverkehrsordnung und des Kraftfahrgesetzes festgestellt, 1.033 Organmandate eingehoben und elf Kennzeichentafeln an Ort und Stelle abgenommen.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 14. Mai 2021 (16:41)
Polizeikontrolle
APA (Symbolbild)

Stattgefunden hat die Aktion mit Schwerpunkt "Alkohol und Drogen im Straßenverkehr" in der Nacht auf Donnerstag im gesamten Bundesland. 64 Personen saßen nachweislich unter Alkoholbeeinträchtigung . 64 Personen saßen nachweislich unter Alkoholbeeinträchtigung hinter dem Steuer, 25 Lenker hatten vor der Anhaltung Suchtmittel konsumiert. In Summe wurden 3.592 Alkoholuntersuchungen durchgeführt.

Rasant war ein 40-jähriger Pole auf der Stockerauer Schnellstraße (S5) unterwegs. Er bretterte mit seinem Fahrzeug im Raum Königsbrunn (Bezirk Tulln) mit 199 km/h dahin. Ein Alkotest bescheinigte dem Temposünder 1,4 Promille. Dem Mann wurde der Führerschein vorläufig abgenommen, zudem wird der polnische Staatsbürger der Bezirkshauptmannschaft Tulln angezeigt.

Auf der B3 in Pöchlarn (Bezirk Melk) ging den Beamten außerdem ein 45-Jähriger ins Netz, der mit seinem Pkw zwei Tage zuvor im Bezirk Scheibbs einen Verkehrsunfall mit Sachschaden verursacht und Fahrerflucht begangen hatte. Der Wagen war den Polizisten ins Auge gestochen, weil er augenscheinlich havariert war. Auch den 45-Jährigen erwartet nun eine Anzeige bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft.