NÖ-Skigebiete starten mit 2G in die Saison

Als erstes Skigebiet Niederösterreichs öffnet der Jauerling am Freitagabend seine Pisten, Semmering und Hochkar folgen ab Samstag. Für das Liftfahren gilt die 2-G-Regel. Hier sind die wichtigsten Ski-Destinationen auf einen Blick.

Erstellt am 03. Dezember 2021 | 10:07
Lesezeit: 2 Min
Hochkar Symbolbild
Hochkar ist bereit für das Ski-Opening
Foto: Tomas Hudecek, Shutterstock.com

In der Skiarena Jauerling (Bezirk Krems) können Skifreunde bereits am Freitag von 18.00 bis 21.00 Uhr ihre Schwünge auf den Pisten ziehen. Sowohl am Samstag als auch zu Mariä Empfängnis (8. Dezember) bietet der Jauerling Tages- und Flutlichtbetrieb.

Am Semmering (Bezirk Neunkirchen) fahren die Lifte in der anstehenden Wintersaison erstmals am Samstag und Sonntag (jeweils 8.30 bis 16.00 Uhr). Vorerst sind die Familienabfahrt und die FIS-Weltcup-Panoramapiste geöffnet. 

Nachdem am Montag und Dienstag geschlossen bleibt, gibt es ab 8. Dezember täglich Betrieb. Weitere Skipisten, die Rodelbahn und der Nachbetrieb sollen je nach Schneelage geöffnet werden. Jedenfalls werde am Semmering intensiv beschneit.

Hochkar ab 8. Dezember durchgehend im Betrieb

Auf dem höchstgelegenen Skigebiet Niederösterreichs, dem Hochkar (Bezirk Scheibbs), sind am Samstag und Sonntag vorerst die Aufstiegshilfen Almlift und Zagerlboden-Kinderland in Betrieb. Tickets zu ermäßigten Preisen können online gekauft werden. Durchgehender Betrieb ist ab 8. Dezember angekündigt.

Am Marienfeiertag in der kommenden Woche starten das Naturschneeparadies Unterberg (Bezirk Wiener Neustadt), die Erlebnisalm Mönichkirchen (Bezirk Neunkirchen) und auch das steirische Stuhleck nahe der niederösterreichischen Landesgrenze in die Saison.

Die Annaberger Lifte (Bezirk Lilienfeld) und die Mariazeller Bürgeralpe (Steiermark) folgen am 10. Dezember, Königsberg-Hollenstein (Bezirk Amstetten) und die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel (Bezirk Neunkirchen) einen Tag darauf, die Gemeindealpe Mitterbach (Bezirk Lilienfeld) am 13. Dezember.

Die Lifte darf man nur benutzen, wenn man geimpft oder genesen ist. Zudem herrscht in Gondeln und abdeckbaren Liften FFP2-Maskenpflicht. Das gilt auch für geschlossene Liftstationen. Skihütten dürfen momentan aufgrund des Lockdowns nicht aufsperren, sie können aber Speisen und Getränke zum Mitnehmen anbieten.

Liftbetrieb in Lackenhof am Ötscher eingestellt

In Lackenhof am Ötscher (Bezirk Scheibbs) bleiben die Lifte hingegen still. Kurz vor Saisonauftakt hat der Mehrheitseigentümer, die Schröcksnadel-Gruppe, in der Vorwoche das Aus für das Skigebiet verkündet, weil es „wirtschaftlich nicht mehr zu führen“ sei.

SPÖ und FPÖ brachten daraufhin am Donnerstag einen Antrag für eine Sondersitzung des NÖ-Landtags zum Aus für die Ötscherlifte ein. Landeshauptfrau-Stellvertreter Franz Schnabl (SPÖ) teilte mit, Gespräche mit Interessenten aus Österreich und Deutschland zu einer möglichen strategischen Partnerschaft geführt zu haben. Zusammentreten soll der Sonderlandtag am 9. Dezember.