Radfahrer in Wilhelmsburg von Pkw erfasst. Während eines Überholvorgangs hat ein 48-jähriger Lenker Freitagfrüh auf der B20 in Wilhelmsburg einen entgegenkommenden Radfahrer zu spät gesehen und mit seinem Pkw erfasst.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 03. April 2020 (11:02)
Symbolbild
APA/Symbolbild

Unfall kurz vor 6 Uhr morgens am Freitag auf der B 20 in Wilhelmsburg: Ein 48-jähriger St. Veiter, der in Fahrtrichtung Traisen unterwegs war, überholte im Freilandgebiet zwischen Wilhelmsburg und Göblasbruck - trotz Sperrlinie und Überholverbot - einen vor ihm fahrenden Pkw. Dabei nahm er sichtlich den entgegenkommenden Radfahrer zu spät wahr und erfasste ihn mit seinem Wagen.

Der 42-jährige Eschenauer wurde auf die Fahrbahn geschleudert und brach sich dabei den linken Unterarm. Er wurde in das Landesklinikum Lilienfeld eingeliefert. Beim Versuch dem Radfahrer auszuweichen, kam es auch zur seitlichen Kollision mit dem überholten Pkw, wodurch beide Fahrzeuge beschädigt wurden. Die Alkotests verliefen bei allen Beteiligten negativ.