Serientäter: Polizei fahndet nach Diebes-Pärchen. Ein noch nicht identifiziertes Täterpaar soll seit März 2019 die Bankomat-Codes mehrerer Opfer bei Zahlungsvorgängen in Lebensmittelmärkten ausspioniert und anschließend durch geschicktes Ablenken die Bankomatkarten gestohlen haben.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 24. April 2019 (11:34)
LPD Tirol
Bilder von den Tatorten in Oberösterreich sowie in Niederösterreich

Die Geschädigten wurden teilweise mehrere Kilometer bis nach Haus verfolgt - so auch in Niederösterreich: Das Duo dürfte am 27. März gegen 12.45 Uhr in einem Supermarkt in Zwettl das 49-jährige Opfer bei der Bezahlung mittels Bankomatkarte beobachtet und dabei den PIN-Code ausgespäht haben. 

Die Täter folgten der Frau bis nach Limbach, wo diese mit ihrem Fahrzeug anhielt. Dort kam die weibliche unbekannte Täterin zum Opfer und erkundigte sich unter Vorlage eines handgeschriebenen Zettels nach dem Weg. Während das Opfer abgelenkt war, dürfte der unbekannte Täter die Bankomatkarte aus der im Fahrzeug abgelegten Handtasche gestohlen haben.

Anschließend führten die unbekannten Täter Bargeldbehebungen bei einem Bankomaten im Gemeindegebiet von Kirchberg am Walde und am 28. März 2019 im Gemeindegebiet von Grieskirchen (OÖ) durch.

Das Täterpärchen dürfte am 27. März 2019 mit der gleichen Vorgehensweise eine weitere Bankomatkarte in Eferding (OÖ) gestohlen und damit auch zahlreiche Bargeldbehebungen durchgeführt  haben.

Der vorläufige Gesamtschaden bewegt sich im hohen vierstelligen Eurobereich.

Zweckdienliche Hinweise zum Auftreten sowie zur Identifizierung des Täterpaares sind an den Journaldienst des Landeskriminalamtes Tirol unter 059 133 70 3333  richten.