Eggendorf , Traiskirchen

Erstellt am 09. Juli 2018, 12:35

von APA Red

Unfalllenker stand unter Suchtmittel-Einfluss. Bei einem Verkehrsunfall im Gemeindegebiet von Traiskirchen (Bezirk Baden) ist der Lenker unter Suchtmittel-Einfluss gestanden. Im Auto des 33-Jährigen aus Wien-Donaustadt wurden Polizeiangaben vom Montag zufolge zudem Drogen, verbotene Waffen und ein gefälschter Führerschein sichergestellt. Der Mann selbst besitzt keine Lenkerberechtigung. Ihn erwarten Anzeigen.

Symbolbild  |  ProJoe Productions/Shutterstock.com

Laut Landespolizeidirektion Niederösterreich war der 33-Jährige am Freitag in der Früh nach dem Besuch eines Festivals von Eggendorf (Bezirk Wiener Neustadt-Land) kommend in Tribuswinkel auf der B210 zur B17 unterwegs. Dabei kam er von der Fahrbahn ab, rammte ein massives Metallgestell eines Werbeplakates und dann die linke hintere Fahrzeugseite eines Taxis, dessen 35 Jahre alter Lenker aus dem Bezirk Baden vor einer Kreuzung angehalten hatte.

An den beiden Unfallfahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Der 35-Jährige wurde ins Landesklinikum Baden eingeliefert.

Der Wiener indes lief laut Polizei nach dem Unfall unter Suchtmitteleinfluss gegen ein Metallgestell einer Werbetafel und zog sich dabei eine Kopfverletzung zu. Danach soll er vor nachkommende Fahrzeuge gelaufen sein. Zur Verhinderung einer weiteren Gefährdung wurde der 33-Jährige von seinem unverletzt gebliebenen Beifahrer (32) aus dem Bezirk Baden unter Mithilfe eines unbeteiligten Zeugen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes am Boden festgehalten. Er wurde mit Verletzungen in das Landesklinikum Baden transportiert. Bei der klinischen Untersuchung stellte sich die Beeinträchtigung durch Suchtmittel heraus.

Polizisten der Polizeiinspektion Traiskirchen stellten im Autos des 33-Jährigen LSD, Cannabiskraut, Amphetamine und Kokain in straßenverkaufstypischen Portionsgrößen, verbotene Waffen wie Wurfsterne, Springmesser und einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker sowie einen gefälschten kroatischen Führerschein sicher. Der Mann wird der Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und der Bezirkshauptmannschaft Baden angezeigt.