Jugendliche missbraucht: Weitere Opfer gesucht

Erstellt am 19. Januar 2022 | 14:19
Lesezeit: 2 Min
Sexueller Missbrauch Unmündiger in Amstetten
Foto: Landespolizeidirektion Niederösterreich
40-Jähriger aus dem Bezirk Amstetten soll Jugendliche sexuell missbraucht haben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft St. Pölten wurden nun Fotos des Mannes veröffentlich, da weitere Opfer nicht ausgeschlossen werden können.

Am 30. Dezember hatte die Mitarbeiterin eines Jugendzentrums einen sexuellen Übergriff auf einen 13-jährigen Jungen durch einen vorerst unbekannten Täter bei der Polizeiinspektion Amstetten angezeigt. Durch Befragungen und umfangreiche Ermittlungen konnte ein 40-jähriger Mann aus dem Bezirk Amstetten als Beschuldigter ausgeforscht werden.

Er soll das 13-jährige Opfer im Dezember 2021 zumindest dreimal mit "einer dem Beischlaf gleichzusetzenden Handlung" missbraucht haben soll, informiert die Polizei in einer Aussendung. Ein weiteres Opfer dürfte im Jahr 2012, als damals 11-Jähriger, von dem Beschuldigten ebenfalls sexuell belästigt worden sein soll.

Der Beschuldigte wurde am 9. Jänner 2022 festgenommen und in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert. Er zeigte sich zu den Taten geständig.

Mögliche weitere Opfer werden gebeten, mit der Polizeiinspektion Amstetten unter der Telefonnummer 059133-3100 Kontakt aufzunehmen.