Viele Promis, ein Abschied und eine Premiere. Wie immer wenn der Niederösterreichische Bauernbund zu seinem traditionellen Ball ins Wiener Austria Center lädt, kommen nicht nur tausende Gäste, sondern auch alles, was Rang und Namen hat

Von Walter Fahrnberger und Christian Eplinger. Erstellt am 12. Januar 2020 (12:25)

Auch heuer wurde die Politprominenz wieder angeführt von Bundeskanzler Sebastian Kurz und Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Für zwei Persönlichkeiten war dieser 77. NÖ Bauernbundball ein ganz besonderer. 

Für Klaudia Tanner es quasi ein Abschlussball. Währen der Woche hatte die frischgebackene Verteidigungsministerin ihr Amt als Direktorin des NÖ Bauernbundes an ihren bisherigen Stellvertreter Paul Nemecek übergeben. Für den Wieselburger war es eine Premiere, zu der auch LH-Stellvertreter und NÖ-Bauernbundobmann Stephan Pernkopf herzlich gratulierte.

Unter den vielen Gästen in schöner Tracht waren unter anderem die Bundesministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus Elisabeth Köstinger, Innenminister Karl Nehammer, Bauernbundpräsident Georg Strasser.

In den vielen Themenbars sowie in der Disco wurde getanzt und gelacht bis in die frühen Morgenstunden. Zum Fixpunkt gehörte auch heuer wieder die launige Mitternachtsquadrille.