Schnuppern bei den Altenburger Sängerknaben. Nachdem auch die jungen Burschen aus Altenburg pausieren mussten, soll ab September wieder der Normalbetrieb starten.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Juli 2020 (02:54)
1961 wurde der Chor der Altenburger Sängerknaben von den Benediktinern des Stiftes Altenburg neu gegründet.
Stift Altenburg

Nach der Coronabedingten Absage aller Messen, Konzerte und der Konzertreise freuen sich die Altenburger Sängerknaben auf einen Normalbetrieb im Herbst. Auch Schnuppertage für Interessierte sind ab September wieder möglich.

Die Altenburger Sängerknaben sind Buben zwischen neun und 19 Jahren. Sie singen, lernen und spielen im Internat im Stift Altenburg. Ihre Hauptaufgabe ist die musikalische Gestaltung der Gottesdienste in der Stiftskirche. Jedes Jahr zu Schulschluss fährt der Chor auf Konzertreise. Neben vielen Reisen innerhalb Österreichs besuchten die Buben in den vergangenen Jahren Japan, Israel, Belgien, Italien, Spanien, Brasilien und Uganda.

Der Chor der Altenburger Sängerknaben wurde im Jahr 1961 von den Benediktinern des Stiftes Altenburg zur Pflege der klösterlichen Kirchenmusik neu gegründet. Aus der Chronik der Abtei ist bekannt, dass es bereits vom Mittelalter bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts in Altenburg Sängerknaben gab.

Schnuppertage-Anmeldung unter 0664/801 144 26.