Netflix und Youtube beliebteste Marken. Das aktuelle Jugend-Special des Smartphone-Tools „BRAND.Swipe“ hat die für Jugendliche sympathischsten Marken offengelegt. Heimische Marken liegen gemeinsam mit Internetriesen voran.

Von Teresa Sturm. Erstellt am 04. Juni 2019 (15:52)
shutterstock.com/View Apart

Jugendliche schauen nicht mehr lineares Fernsehen und haben außerdem nur noch das Smartphone in der Hand. Vorurteile wie diese lassen sich durch die Umfrage vom digitalen Markt- und Meinungsforschungsinstitut „marketagent.com“(Firmensitz: Baden) zumindest teilweise bestätigen. Befragt wurden die Teilnehmenden mit dem Tool „BRAND.Swipe“. Auf Basis von mehr als 350.000 Bewertungen wurden nun die Lieblingsmarken von Österreichs Teenagern offengelegt. Auf Platz eins und zwei finden sich etwa „Netflix“ und „Youtube“. Auf Platz sieben und acht liegen „Google“ und „Amazon“. Dabei überraschend ist lediglich, dass es das Kommunikations-Tool „Whatsapp“ nur auf den 18. Platz geschafft hat.


Heimische Marken ebenso vorne dabei

Neben dem beliebten Internet finden sich aber auch einige Überraschungskandidaten, mit denen man vielleicht nicht gerechnet hätte. Auf Platz drei und vier etwa stehen die heimischen Marken „Manner“ sowie „Vöslauer“ laut Umfrage. „Traditionelle Marken wie Manner, Vöslauer oder Rauch stehen auch beim Konsumentennachwuchs hoch im Kurs und sind unter den Top 6 anzutreffen. Mit dem Österreichischen Roten Kreuz, Römerquelle und Almdudler sind sogar noch drei weitere „Österreicher“ im Ranking der 20 sympathischsten Brands zu finden“, so Lisa Eberhardsteiner, Marketingleiterin von Marketagent.com.


Blick auf die 40-Jährigen spannend

Ein Unterschied zu den Vorlieben der Jugendlichen zu denen der über 40-Jährigen ist besonders interessant. Bei der älteren Generation sind nämlich gleich drei Wurstmarken unter den Top 20. „Denn hier scheinen wir – ähnlich wie beim Zigarettenkonsum – an einem Wendepunkt angekommen zu sein. Bei den älteren Generationen noch fest in den Ernährungsgewohnheiten verankert, ist Fleisch bei den Jungen heute schlichtweg nicht mehr en vogue – eine Interpretation, die auch die neuesten Ergebnisse des Marketagent.com-Markenrankings zulassen“, heißt es vonseiten der Marktforscher.

"BRAND.Swipe" ist ein Tool der mobilen Marktforschung, das eine intuitive Bewertung von Marken via Smartphone App ermöglicht. Die Untersuchungsmethode ist jener der App Tinder ähnlich – durch das Verschieben von Markenlogos nach rechts oder links (positive oder negative Assoziation) wird spontan die Sympathie von rund 1.050 Marken aus den unterschiedlichsten Branchen erhoben.