Bildungsakademie Weinviertel zieht nach Gaweinstal

Erstellt am 01. Oktober 2021 | 04:51
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8190765_noe39kirche_ost_weinviertelteamfoto_sep.jpg
Das Team im Büro Gaweinstal: Melanie Reder, Susanne Benold, Franz Knittelfelder und Marion Schöfmann.
Foto: Bildungsakademie Weinviertel
Die Zentrale der Bildungsakademie Weinviertel übersiedelt von Schloss Großrußbach in den Pfarrhof Gaweinstal.

Erwachsenenbildung soll hier noch regionaler und lokaler angeboten werden: Die Zentrale der Bildungsakademie Weinviertel, die Trägerorganisation der Katholischen Erwachsenenbildung im Weinviertel, übersiedelt von Schloss Großrußbach in den generalsanierten barocken Pfarrhof Gaweinstal. Das neue Programm startet am 1. Oktober.

Neben den Büros für Direktor Franz Knittelfelder und seine hauptamtlichen Mitarbeiter gibt es am neuen Standort vier modern eingerichtete Seminarräume. Auch in der Bücherei Großrußbach oder in Form neuer Kooperationen, wie mit dem Hotel Neustifter in Poysdorf oder dem Jugendzentrum Oberleis, wird es zusätzliche Räume geben.

Einen Neuzugang verzeichnet außerdem das Team: Die Pädagogin Melanie Reder wird den Bereich „Persönlichkeit und Beziehung“ verantworten und literarische Veranstaltungen organisieren.

Hinzu kommen zahlreiche Angebote wie beispielsweise der „Bücherbus im Vorlesefieber“, der durch Weinviertler Orte touren wird und die Kleinen begeistern soll. Im Herbst gibt es zudem kreative Kurse wie „Singen für Leib und Seele“ oder „Kerbschnitzen“. In Poysdorf starten außerdem zwei Lehrgänge im Bereich Lebens-, Sterbe- und Trauerbegleitung.

Die öffentliche Bücherei wird ebenso weitergeführt wie die jährlich veranstaltete Weinviertelakademie in Großrußbach. Erhalten bleiben auch die Begleitung von Pilgern, das grenzüberschreitende Pilgern und das Projekt „Jakobsweg Weinviertel“. Für Schloss Großrußbach, das saniert werden soll, laufen derzeit Gespräche zur Übernahme.