St. Pölten , Amstetten , Ybbsitz , Ulmerfeld-Hausmening

Erstellt am 04. Januar 2019, 10:43

von Wolfgang Zarl

Kalt, nass, fröhlich: NÖ-Sternsinger vor Finale. Die 22.500 Sternsinger Niederösterreichs steuern auf die letzten Tage zu!

Thomas Banasik, Koordinator der Sternsingeraktion in der Diözese St. Pölten, freut sich, dass die allermeisten Kinder und Jugendliche wieder königlich empfangen worden sind, auch genügend junge Leute machen bei der Dreikönigsaktion der Katholischen Jungschar wieder mit. Sie wissen: Sie helfen mit ihrem Engagement armen Menschen und tun viel Gutes. Außerdem bringen sie Segen in die Haushalte.

Auch das nass-kalte Wetter kann die Sternsinger traditionell nie von ihrem fröhlichen Tun abhalten. Viele waren glücklich über den Besuch der Sternsinger: gerade auch Familien und einsame Menschen; es ist auch schön, dass zB die Amstettner Sternsinger am 6. Jänner die Kranken im Spital besuchen.

Demnächst stehen noch viele Besuche in tausenden Haushalten an, ua. auch bei Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner

Übrigens: die Spitzenreiter beim Sammeln sind seit vielen Jahren die Ybbsitzer!