2.500 kamen zum Spielen nach St. Pölten. Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister feierte anlässlich des internationalen Weltspieltags am 28. Mai am Sonntag ein großes Straßenfest - und 2.500 Besucher kamen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 26. Mai 2019 (16:34)

Die NÖ Familienland GmbH verwandelte bei der zweiten Auflage des Straßenfestes den Kulturbezirk St. Pölten zum Spielplatz und zur Straßenkunst-Zone. Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister eröffnete den Weltspieltag in St. Pölten: „Es ist mir eine Freude den Familien in Niederösterreich im Vorfeld zum internationalen Weltspieltag, der am 28. Mai stattfindet, einen bunten Familientag im öffentlichen Raum zu ermöglichen. Unsere Botschaft soll sein, dass das Land Niederösterreich gemeinsames Spielen fördert und Platz dafür bietet!“ 

Suchhundestaffel und Clowns

Die NÖ Familienland GmbH organisierte ein abwechslungsreiches Programm bei freiem Eintritt. Die Besucher wurden vom Musiktheater „Kbumm Klangbäckerei“ und dem Clownduo „Herbert und Mimi“ unterhalten. Die Spiel- und Bewegungsstationen förderten die spielerische Kreativität und die gemeinsame Interaktion. Weitere Highlights waren die Rote Kreuz Suchhundestaffel HYPO NÖ, die Fotobox und das Kinderschminken. Viele Erwachsene nutzen die 50 Prozent Ermäßigung des Museums Niederösterreich, für Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre war der Eintritt kostenlos.

Daniela Matejschek
Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister testet ein Highlight am Weltspieltag: die Riesenseifenblasen.

Aufruf zu Fotowettbewerb

Niederösterreichische Gemeinden waren eingeladen, sich am Weltspieltag für ihre Kinder zu engagieren. Teilnehmende Gemeinden können bei einem Fotowettbewerb mitmachen und für ihre Kinder Workshops gewinnen. Die Gemeinden können die Fotos zu ihrer Aktion dazu bis spätestens 5. Juli 2019 an die NÖ Familienland GmbH senden.

Info: www.noe-familienland.at