Ein Guglhupf & viele Gratulanten: Peter Turrini wird 75. Mit einem bewegenden Fest, einer zweitägigen Tagung und einer druckfrischen Biografie feierte man gestern, Donnerstag, im Kremser Literaturhaus den 75. Geburtstag des Dichters und Mahners Peter Turrini.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 20. September 2019 (12:33)

"Ich backe nicht gerne. Aber für Sie hab ich das gerne gemacht!" Gab Niederösterreichs Landeshauptfrau lachend zu. Und hatte für einen von Niederösterreichs ganz großen Autoren, nämlich Wahl-Weinviertler Peter Turrini (er lebt in Kleinriedenthal im Bezirk Hollabrunn), ein ganz besonderes Geschenk zum Geburtstagsfest ins Kremser Literaturhaus mitgebracht: ihren "ersten" selbstgebackenen Guglhupf. Dazu gab's noch Wein für den Dichter und Blumen für seine Lebenspartnerin Silke Hassler. Denn: "Es kann nicht sein, dass er 75 wird und Niederösterreich nicht gratuliert!", so Johanna Mikl-Leitner.

Die Landeshauptfrau war aber längst nicht die einzige Gratulantin. Alt-Bundespräsident Heinz Fischer und Autoren-Kollege Gerhard Ruiss hatten ganz persönliche Grüße geschickt, die Josefstadt-Mimen Ulli Maier und Johannes Silberschneider hatten Turrinis ganz leises, ganz heutiges und ganz heftiges Weihnachtsmärchen von "Josef und Maria" mitgebracht, Komponistin Johanna Doderer hatte Turrinis Liebesgedichte ("bis auf eines, das hab ich mir aufgehoben", so der Dichter) vertont und ließ die mit Streichquartett, Solo-Geige (Yuri Revich auf einer Stradivari) und Star-Schauspielerin Sunnyi Melles erklingen.

Und Peter Turrini selbst, der "eigentlich keine Geburtstage mag", machte nicht nur seiner Silke Hassler eine Liebeserklärung. Sondern las auch noch von Theatermachern, von Dichtern und von Weinbauern - und das so komisch, dass nicht nur heftig geklatscht, sondern auch laut gelacht wurde. "Ich bin", so der Jubilar, der am 26. September 75 wird, "ja auch ein Schauspieler!"

Klatschten mit: NÖ-Kulturabteilungsleiter Hermann Dikowitsch, Archiv-der-Zeitgenossen-Leiterin und Turrini-Biografin Christine Rigler und Literaturhaus-Obfrau Sylvia Treudl.