Beethoven Frühling: Mozart zum Schluss. Mit einem kleinen Orchester und einem großen Konzert beschließt Pianistin Dorothy Khadem-Missagh heute, Freitag, den achtteiligen Konzertzyklus im ersten Jahr ihres neu gegründeten Beethoven Frühling - online aus dem Casino Baden.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 03. Juli 2020 (16:10)
Auf der Terrasse: Pianistin und Festivalgründerin Dorothy Khadem-Missagh im Casino Baden. Gespielt wurde (und wird) im Festsaal.
Beethoven Frühling

Nachfolger, Bewunderer und andere Klassiker gab es schon jede Menge, beim jungen Beethoven Frühling. Der feiert heute, Freitag, das letzte Konzert seiner ersten Saison. Und das mit "einem der großen Vorbilder" seines Namensgebers Ludwig van Beethoven: Wolfgang Amadeus Mozart.

Dessen Klavierkonzert in A-Dur hat sich Dorothy Khadem-Missagh zum Finale ihres heuer aufgrund der Corona-Krise ganz kurzfristig und doch ganz hochkarätig in eine Online-Konzertreihe umprogrammierten Festivals ausgesucht. Und dazu Mitglieder der Wiener Philharmoniker und des niederösterreichischen Tonkünstlerorchesters im Festsaal des Casinos Baden versammelt. Am Flügel: die Festivalgründerin.

Zum Miterleben gibt's hier den Live-Stream heute, Freitag, um 18 Uhr:  

Und zum Nachhören gibt's alle acht Konzerte des Beethoven Frühling 2020 unter: www.beethovenfruehling.at