Erstellt am 11. Oktober 2018, 16:07

von NÖN Sonderjournal-Redaktion

Brigittas Buchtipps: Spannung bis zur letzten Seite. Schon seit Jahren ist Donna Leon meine Lieblingsautorin, und das wird sich nicht so schnell ändern, denn ihre Bücher finde ich immer noch großartig.

Krimis liest Brigitta Dumfort besonders gerne. Ob als Taschenbuch, Hardcover oder mit ihrem E-Book-Reader, ist dabei egal.  |  Sophie Kronberger

Daher stelle ich in den Buchtipps natürlich ihren letzten Roman „Heimliche Versuchung“ vor, der genauso spannend ist wie die anderen 26 Fälle von Commissario Brunetti.

Da ich so ein großer Donna Leon-Fan bin, hat es mich vergangenen Herbst natürlich auch nach Venedig verschlagen, um auf den Spuren von Brunetti zu wandern. Im Nachtzug in die Lagunenstadt habe ich mir das Abteil mit einer interessanten Persönlichkeit geteilt. Mir wurde erst später bewusst, dass die nette Dame, die so viel Spannendes über Venedig zu erzählen hatte, eine berühmte Schriftstellerin ist, nämlich die Oberösterreicherin Edith Kneifl. Gleich nach der Reise habe ich mir also ihr Buch „Tot bist du mir lieber“ gekauft und es sofort verschlungen. Gute Krimis gehen nämlich immer ...

Gerne lese ich Bücher aus der Region, daher findet sich in den unten stehenden Buchtipps auch ein Roman vom Waldviertler Autor Thomas Sautner. „Das Mädchen an der Grenze“ spielt nahe der tschechischen Grenze im Jahr 1989.

Und natürlich lese ich gerne Bücher, die mir meine Tochter empfiehlt. So etwa „Elefant“ von Martin Suter. Das Buch habe ich innerhalb von ein paar Tagen fertig gelesen und kann es daher nur weiterempfehlen.