Literatur-Touren führen dorthin, wo die Worte wohn(t)en

Erstellt am 06. Oktober 2022 | 03:44
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8487754_noe40literaturtour1brochklauspichler.jpg
Arbeitsplatz: die Original-Schreibmaschine von Fabriksdirektor und Schriftsteller Hermann Broch im gleichnamigen Museum in Teesdorf, in dem diesen Samstag im Rahmen der Industrieviertler „Literaturtour“ auch gelesen wird.
Foto: Klaus Pichler
Zu Niederösterreichs literarisch(st)en Orten führen gleich zwei ungewöhnliche Ausflüge und ein außergewöhnliches Buch.

Eine Villa, ein Schloss, ein Hof. Ein bemalter Salon, ein löchriges Dach, ein Scheunentor. Schwere Bücher, riesige Schreibmaschinen, vergilbte Fotos. Und überall: Literatur. In Edlach, in Harmannsdorf, in Mödling. In Pulkau, in Heidenreichstein, in Niederhollabrunn.

Hier also, „Hier ist Literatur!“ So hat Niederösterreichs Literaturedition nicht nur ihr jüngstes, diesen März erschienenes Kompendium genannt. So hat Niederösterreichs Literaturedition auch ihre jüngsten Ausflüge übertitelt. Die führen diesen Freitag (am 7. Oktober ) ins Industrieviertel und drei Wochen später (am 28. Oktober ) ins Weinviertel. Und machen dort Halt, wo Literatur ist.

Im Mödlinger (Marien-) Hof, wo Albert Drach schon als Gymnasiast wohnte, später als Anwalt arbeitete, seine ersten Texte schrieb und nach dem Ende des NS-Regimes als Enteigneter zurückkehrte.

In der Edlacher Villa, wo Karl Farkas mit seiner Anny, die er gleich dreimal heiratete, lebte und wo heute wieder eine Künstlerin zwischen den Farkas’schen Kommoden, Tapeten und Rasierpinseln wohnt.

440_0008_8487755_noe40literaturtour2farkasklauspichler.jpg
„Villchen“: das Haus von Karl und Anny Farkas in Dörfl bei Edlach.
Foto: Klaus Pichler

Im Teesdorfer Museum, wo Hermann Brochs Schreibmaschine und Pfeifensammlung steht und wo der Schriftsteller auch die hiesige Spinnfabrik als Direktor leitete.

Halt machen die Literatur-Touren aber auch im Harmannsdorfer Schloss, wo Bertha von Suttner sich verliebte und gegen den Krieg anschrieb.

440_0008_8487757_noe40literaturtour4suttnerklauspichler.jpg
Gartensaal: die Palmen im Suttner-Schloss in Harmannsdorf.
Foto: NOEN

Im Hagenberger Schloss, wo Konrad Bayer an seinem Roman arbeitete, Ferry Radax Filme drehte und H.C. Artmann auf Besuch kam.

Oder im Pulkauer Haus, von dem Alois Vogel auch in seinen Gedichten schwärmte.

440_0008_8488951_noe40hieristliteraturcoveronline.jpg
536 Seiten und 15 literarische Reisen durch ganz NÖ: „Hier ist Literatur!“, erschienen 2022 in der Literaturedition NÖ.
Foto: Literaturedition NÖ

Literatur gibt’s überall dort auch, und zwar gelesen von zeitgenössischen, niederösterreichischen Autor(inn)en. Und noch mehr Literatur – und noch mehr literarische Orte – gibt’s auf den 536 Seiten des wunderbar bebilderten (Reise-) Bandes „Hier ist Literatur!“

www.literaturedition-noe.at