Waidhofner Klangraum startet wieder

Erstellt am 03. Oktober 2022 | 04:10
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8479967_ybb39_klangraum_wolfram_berger_annick_r.jpg
Wolfram Berger eröffnet am 16. Oktober um 18 Uhr im Kristallsaal des Rothschildschlosses den Klangraum im Herbst: Glucks Oper „Orpheus und Eurydike“ wird zum ersten Mal in einer Fassung für neun Bläser zu hören sein.
Foto: Annick Ramp
Intendant Thomas Bieber lädt im Herbst zu fünf hochkarätigen Konzerten.

Intendant Thomas Bieber lädt wieder zum „Klangraum im Herbst“. Das Programm steht unter dem Motto „Märchen – Mythen – Fabeln“. Für den ersten Abend am 16. Oktober, 18 Uhr, hat Bieber im Kristallsaal des Rothschildschlosses eine exklusive Maßanfertigung in Auftrag gegeben: Christoph Willibald Glucks Oper „Orpheus und Eurydike“ wird zum ersten Mal in einer Fassung für Harmoniemusik für neun Bläser zu hören sein. Dabei wird die Sage von Schauspieler Wolfram Berger neu erzählt. Als Musiker hat Bieber das Ensemble Serenata Austria engagiert.

Vier weitere Konzerte im November

Am Samstag, 5. November, folgt „Die Zauberflöte“. Sie wird an unterschiedlichen Orten aufgeführt. Chris Pichler erzählt das Märchen aus der Sicht der Königin der Nacht, begleitet von einem Flötenquartett. Im Rahmen eines Konzerts zu Ehren von Mathias Rüeggs baldigem 70. Geburtstag erklingt am Samstag, 12. November, Rüeggs neuer Liederzyklus „Das blaue Klavier“.

Am Sonntag, 20. November, folgt ein Konzert mit Karl Markovics und dem Wiener Glasharmonika Duo. Historisch literarisch angelegt ist der Abend über die blinde Musikerin Maria Theresia Paradis und den Arzt und „Magnetiseur“ Franz Anton Mesmer.

Das letzte Konzert ist der jungen österreichischen Star-Trompeterin Selina Ott gewidmet. Am Sonntag, 27. November, musiziert sie mit Klavierpartner En-Chia Lin.