Niederösterreichs grünstes Museum. Das erste Umweltzeichen für ein heimisches Museum soll ins Haus der Geschichte und Haus für Natur in St. Pölten gehen.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 02. Dezember 2020 (02:34)
Die Natur im Haus, das Umweltzeichen (bald) an der Wand: Das Museum NÖ im St. Pöltner Kulturbezirk soll in Sachen Nachhaltigkeit Vorreiter für die Ausstellungsbetriebe der NÖKU werden.
Engelmayer

30 Seiten Kriterien, ein knappes Jahr Vorbereitung, ein halber Tag Begehung. Und jetzt? Hat man es zwar noch nicht in der Hand, das Umweltzeichen. „Ich bin aber froher Erwartung“, lacht Matthias Pacher. Und wäre mit dem Museum Niederösterreich das erste in NÖ und nach dem Kunst Haus Wien das zweite Ausstellungshaus in Österreich mit der wichtigsten Umweltauszeichnung des Landes.

An die bzw. an das Thema Nachhaltigkeit habe der Museums-Geschäftsführer schon gedacht, als er vor drei Jahren nach St. Pölten gekommen war. „Der Museumsgarten“ war ein erster Punkt, die „Klima-Ausstellung“ (die man gerade bis Ende August 2021 verlängert hat) dann der letzte. Sein Team, so Pacher, „war sofort Feuer und Flamme“, man habe eine Task Force im Museum gegründet, einen Nachhaltigkeitsbeauftragten plus Stellvertreter eingesetzt.

Nachhaltigkeit ist „Hintergrundarbeit"

Und auch wenn schon „viel da war“, im immerhin 6.000 Quadratmeter großen Museumshaus mit seinen zwei Themenbereichen, gab es auch sehr viele Prozesse zu überdenken – von der Aquaristik über Silikonmischungen und Verpackungsmaterialien bis zum Shop und zur Gastro. „Das ist schon viel Aufwand“, so Pacher, schließlich musste man auch einen Vier-Jahres-Plan einreichen, der nach zwei Jahren evaluiert wird.

Aber: „Der Lockdown hat uns heuer sowieso zurückgeworfen.“ Und Nachhaltigkeit ist ohnehin eine „Hintergrundarbeit“. Herzeigen wolle man das Umweltzeichen, sobald man es bekommen hat, trotzdem, das gehöre sogar zu den Anforderungen.

Wobei: Als grün, genauer: „green“, ist – nach NÖs Kulturpreisgala 2019, die schon das Umweltzeichen für Green Events bekommen hat - gerade auch das jüngste Event in NÖ ausgezeichnet worden: die Filmpreisgala am 30. Jänner 2020 in Grafenegg.