„Sicher feiern am Nova Rock“: Anreise-Tipps der Polizei. Am Mittwoch startet das Nova Rock Festival 2019 mit dem legendären „Warm Up Day“. Seitens der Polizei wird ab dem Nachmittag mit einem stärkeren Caravan-Reiseverkehr in Richtung Pannonia Fields erwartet.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 12. Juni 2019 (15:49)
Shutterstock.com, Ralf Gosch
Symbolbild

"Das große Verkehrsaufkommen auf den großen Zufahrtsstraßen zum Veranstaltungsgelände NOVA ROCK, den Pannonia Fields in Nickelsdorf, wird es so wie jedes Jahr geben", betonte die Polizei in einer Aussendung. Und weiter: "Bei starker Anreise auf der Ost-Autobahn (A4) ist bei Bedarf, zusätzlich zur Festival-Autobahnausfahrt Nickelsdorf, auch die Autobahnausfahrt Mönchhof eine gute Alternative."

Die Polizei steht mit verstärkten Streifen im Einsatz

Die längsten Staus und dadurch die größte Geduld werden die Verkehrsteilnehmer zu den Spitzenzeiten am Donnerstagabend und am Freitag rund um die Mittagszeit beweisen müssen. Die Zufahrtsstrecken für Caravans können auch heuer zeitweise geändert werden.

Die Exekutive rät: "Achten Sie schon vor der Abfahrt Mönchhof (Ost-Autobahn A4) auf die Beschilderung und Anzeigen! Das Campen ist nur an den beschilderten Plätzen möglich und alle Gäste werden ersucht, die Hinweisschilder genau zu beachten."

Sonntagabend und auch am kommenden Montag werden die zahlreichen Besucherinnen und Besucher dann zur großen Rückreise antreten. Auch dabei kann es zu starken Verkehrsaufkommen und Wartezeiten bei der Auffahrt zur Autobahn (A4) kommen.

Eigene Polizeiinspektion NOVA ROCK

„Sicher feiern“ beim größten Rock-Festival Österreichs heißt auch, dass den Besucherinnen und Besuchern am Gelände eine eigens eingerichtete Polizeiinspektion – PI NOVA ROCK - zur Verfügung steht. Diese findet man laut Exekutive neben der Zentrale des Roten Kreuzes.