Neujahrskonzert 2019 mit musikalischen Blumen

Erstellt am 01. Januar 2019 | 19:28
Lesezeit: 1 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Das Who ist Who Niederösterreichs verbrachte den ersten Abend des Jahres mit musikalischen Highlights beim Neujahrskonzert im Festspielhaus St. Pölten.

Vor allem Sträuße gab es beim Konzert der Tonkünstler viele: ein Walzer von Johann Strauß, Polka von Joseph Strauss und Blumensträuße am Ende des Konzerts.

Schon während das Orchester „Dunkelrote Rosen“ aus der Operette „Gasperone“ spielte, wurden drei rote Rosen ins Publikum geworfen. Nach dem Konzert durfte sich jeder einzelne Gast über ein Gläschen Neujahrssekt freuen. Außerdem gab es für alle bei den Ausgängen des Festspielhauses gelbe Tulpen als kleine Aufmerksamkeit.

Genossen den Abend: Landeshauptmann a.D. Erwin Pröll mit Gattin Sissy Pröll, Landeshauptfrau Stellvertreter Stephan Pernkopf, SPNÖ Chef Franz Schnabl, St. Pöltens Bürgermeister Matthias Stadler und NÖ Militärkommandant Martin Jawurek,  St. Pöltner Diözesanbischof Alois Schwarz.