St. Pölten

Erstellt am 14. September 2018, 11:23

von APA Red

Niederösterreichs Kreative öffnen wieder ihre Ateliers. Mehr als 1.000 Kunstschaffende aus allen Regionen Niederösterreichs lassen sich bei den "Tagen der offenen Ateliers" am 20. und 21. Oktober über die Schulter schauen.

Josef Schick, Geschäftsführer der Kulturvernetzung Niederösterreich, Hermann Dikowitsch, Leiter der Gruppe Kultur, Wissenschaft und Unterricht beim Amt der NÖ Landesregierung, Brigitte Fürle, künstlerische Leiterin des Festspielhauses, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Thomas Jorda, NÖN (v.l.n.r.).  |  NLK Pfeifer

Bei freiem Eintritt tut sich für die Besucher einmal mehr die Welt der Galerien, Studios und Werkstätten auf. An den bisherigen 15 Auflagen nahmen nach Angaben der Kulturvernetzung NÖ rund 800.000 Kunstinteressierte teil.

Einer großen Zahl an Begabungen und Talenten wird laut Aussendung an beiden Tagen eine Plattform geboten. Besucher können einen Blick hinter die Kulissen werfen, mit den Kreativen ins Gespräch kommen und auch Kunstwerke erwerben.

(S E R V I C E - NÖ Tage der offenen Ateliers, 20./21.10., Information: Kulturvernetzung NÖ, Tel. 02572/20 250, www.kulturvernetzung.at)