Hans-Weigel-Literaturstipendien des Landes Niederösterreich vergeben

Die diesjährigen Hans-Weigel-Literaturstipendien des Landes Niederösterreich sind an Amira Ben Saoud und Sabine Schönfellner vergeben worden.

Erstellt am 05. Dezember 2021 | 10:54
Lesezeit: 1 Min
Buch Literatur Lesen Leser Bücher Symbolbild
Symbolbild
Foto: vicenfoto/Shutterstock.com

Sie erhalten 12.000 Euro, damit sie sich ein Jahr lang der Fertigstellung eines literarischen Projektes widmen können, teilte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) am Sonntag in einer Aussendung mit. Die beiden Schriftstellerinnen wurden einstimmig von einer Fachjury ausgewählt.

Die Literaturstipendien sollen ein Zeichen der Wertschätzung sein und junge, aufstrebende Schriftstellerinnen und Schriftsteller "auf ihrem Weg zu einer erfolgreichen Laufbahn unterstützen", sagte Mikl-Leitner.

Amira Ben Saoud, (c) Nikolaus Ostermann.jpg
Amira Ben Saoud
Foto: Nikolaus Ostermann

Amira Ben Saoud erhält das Stipendium für ihr Prosadebüt "Verkörperung", einen dystopischen Beziehungsroman, in dem die Protagonisten gegen eine unerklärliche Müdigkeit und das Vergessen kämpfen. Ausschlaggebend waren für die Jury nach Angaben des Landes das ungewöhnliche Konzept des Textes sowie Sprache und Plot.

Sabine Schönfellner, (c) Werner Robitza.jpg
Sabine Schönfellner
Foto: Werner Robitza

Sabine Schönfellner bekommt das Stipendium für ihren Prosatext "Klara", der von einer schweren Krankheit handelt. Die Jury hob dabei vor allem die "sprachlich wie literarisch präzise" Arbeit und die ungewöhnliche Dramaturgie hervor.