Angelika Winzig ist neue VP-Delegationsleiterin. Einstimmig hat Österreichs ÖVP-Delegation im EU-Parlament heute Dienstagvormittag in Straßburg die Oberösterreicherin Angela Winzig zu ihrer neuen Delegationsleiterin gewählt. Othmar Karas hatte ja bereits im Vorfeld abgewunken, nachdem Karoline Edtstadler in Österreichs Bundesregierung gewechselt war.

Von Michaela Fleck. Erstellt am 14. Januar 2020 (15:46)
Frisch gewählt: EU-VP-Delegationsleiterin Angelika Winzig.
NÖN / Fohringer

"Ich freue mich auf die neue Aufgabe!", sagt Angelika Winzig. Und leitet ab sofort die österreichische ÖVP-Delegation im Europaparlament. Gemeinsam mit der Delegation, die sich einstimmig für die gebürtige Attnang Puchheimerin entschieden hatte, werde sie "alles dafür tun, um die Weichen für Europa jetzt richtig zu stellen". 

Für die bisherige Delegationsleiterin und nunmehrige Europaministerin "die richtige Person für diese verantwortungsvolle Aufgabe". Es freue sie, so Karoline Edtstadler, "dass mir mit Angelika Winzig eine erfahrene Politikerin und ausgesprochen kompetente Frau nachfolgt". Auch Bundeskanzler Sebastian Kurz würdigt Angelika Winzig als „überzeugte Europapolitikerin, die ihrer Arbeit mit viel Verantwortung und Weitsicht nachgeht". 

Stellvertreterin der neuen Delegationsleiterin wird die gebürtige Grazerin Simone Schmiedtbauer, Schatzmeister bleibt der Gerasdorfer Lukas Mandl. Auf den durch den Wechsel von Karoline Edtstadler frei gewordenen Delegationsplatz rückt der Burgenländer Christian Sagartz nach. Othmar Karas, 13 Jahre lang Delegationsleiter der ÖVP im EU-Parlament und seit 2019 (wieder) Vizepräsident desselben: "Wir werden ein gutes Team!"