SPÖ: Rudolf Silvan wird Spitzenkandidat. Im Anschluss an den Landesparteirat wurden die Kandidaten der SPÖ NÖ zur Nationalratswahl präsentiert. Rudolf Silvan und Sonja Hammerschmid kandidieren.

Von Teresa Sturm. Erstellt am 05. Juli 2019 (20:22)
Teresa Sturm

Als klares Ziel für die Nationalratswahl formuliert SPÖ NÖ-Chef Franz Schnabl, dass schwarz-blau nicht mehr möglich sein darf. Um dieses Ziel zu erreichen, habe man in „freundschaftlichen Diskussionen ein super Team zusammengestellt“.

Teresa Sturm

Frauen und Männer sind in dem Team gelichermaßen vertreten. Spitzenkandidat für Niederösterreich wird Rudolf Silvan, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) Niederösterreich und Mitglied des Verwaltungsrates der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA). Die ehemalige Bundesministerin für Bildung, Sonja Hammerschmid, kandidiert auf dem zweiten Platz.

Neues Arbeitszeitgesetz gefordert

Rudolf Silvan nennt Arbeit und Soziales als seine Hauptthemen: „Wir brauchen ein Arbeitszeitgesetz, das den Anforderungen des 21. Jahrhunderts angepasst ist. Wir brauchen ausgeglichene Sozialpartnerschaft zwischen Betriebsrat und Arbeitgeber, wir brauchen das Recht auf eine 4-Tage-Woche“, fordert Silvan.

Hammerschmid wird ihren Fokus wie gewohnt vor allem auf Bildung legen: „Ich möchte in einem Land leben, wo alle Kinder, egal welcher Herkunft, die gleichen Chancen auf die gleiche Bildung haben.“

Den Wahlkampf wolle man vonseiten der SPÖ NÖ erst nach der Urlaubszeit um den 7. September starten. Im Wahlprogramm seien Arbeit, Bildung und Sicherheit die zentralen Botschaften, sagt Schnabl. Danach habe er auch das Team aufgebaut. Man wolle eine Politik für Menschen, nicht für Konzerne machen.