Erstellt am 12. März 2018, 18:34

von Nina Wieneritsch

Fix: Renner nun Dritte Landtagspräsidentin. Die bisherige SP-Landesvize Karin Renner wechselt nach einstimmiger Wahl von der Regierungs- auf die Präsidentenbank.

Karin Renner aus Markgrafneusiedl wurde am Montag einstimmig zur dritten Landtagspräsidentin gewählt.  |  SPÖ

Karin Renner wird dem Plenum im Landtagssaal künftig in die Augen schauen. Was sich schon im Jänner abzeichnete (die NÖN berichtete), ist jetzt nämlich fix: Die Markgrafneusiedlerin wurde am Montag vom SP-Landesparteivorstand einstimmig zur Dritten Landtagspräsidentin gewählt. Ihren bisherigen Posten als Landeshauptfrau-Stellvertreterin gibt sie ab – Franz Schnabl, Landesparteiobmann und Spitzenkandidat bei der vergangenen Landtagswahl, übernimmt.

„Ich freue mich sehr, mir ist der Landtag nicht unbekannt“, so Renner, die von 2003 bis 2013 dort als Abgeordnete tätig war. Demnächst will sie beginnen, sich einzuarbeiten, bevor sie dann an der Seite des neuen Ersten Landtagspräsidenten und bisherigen VP-Landesrates Karl Wilfing aus Poysdorf (Bezirk Mistelbach) vor den Abgeordneten Platz nehmen wird.

„Es ist eine andere Rolle, nicht mehr nur als Abgeordnete im Landtag vertreten zu sein, sondern als Aufsichtsorgan.“ Als eine ihrer Aufgaben sehe sie es daher, eine entsprechende Diskussionskultur im Landtag zu gewährleisten und das Niveau der Sprache hochzuhalten.

Renner löst als dritte Landtagspräsidentin Franz Gartner aus Traiskirchen (Bezirk Baden) ab, der dieses Amt die vergangenen Periode innehatte. Die Angelobung der neuen Amtsträger erfolgt am 22. März.