NÖ weitet Maskenpflicht aus. Ab Montag muss in Niederösterreich nicht nur in Supermärkten, Apotheken, Tankstellen, Bank- und Post-Filialen sowie beim Arzt ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden, sondern auch in allen Amtsräumen des Landesdienstes. Die Vorschrift gilt nicht nur für die Landesbediensteten, sondern für den gesamten Parteienverkehr.

Von Daniel Lohninger. Erstellt am 26. Juli 2020 (17:51)
Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner
APA/HELMUT FOHRINGER

Die steigende Zahl an Covid-19-Neuinfektionen führt nun auch in Niederösterreich zu einer weiteren Verschärfung der Schutzmaßnahmen. Ab Montag, 27. Juli, muss im Parteienverkehr in allen Amtsräumen des NÖ Landesdienst wieder ein Mund-Nasenschutz getragen werden. Diese Pflicht gilt sowohl für die Landesbediensteten als auch für Besucher. Das verkündete Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. „Wir wirken damit einerseits wieder verstärkt der Ausbreitung von Covid-19 im öffentlichen Bereich entgegen und schaffen andererseits wieder ein erhöhtes Bewusstsein für das Einhalten des Mindestabstandes“, betont sie.