Förderaktion „Wirtschaft 4.0“ startet. Das Land NÖ unterstützt Unternehmen aus NÖ, die auf innovative Digitalisierungsprojekte setzen.

Von Christine Haiderer. Erstellt am 22. August 2019 (15:01)
shutterstock.com/G-Stock Studio

Neue Konzepte aber auch die Umsetzung von Projekten im Bereich des digitalen Wandels unterstützt das Land NÖ im Rahmen des Fördercalls „Wirtschaft 4.0“. Landesrätin Petra Bohuslav: „Wir investieren mit dem Fördercall eine Million Euro in niederösterreichische Unternehmen, die innovative Digitalisierungsprojekte in Angriff nehmen.“

Um heimische Unternehmen zu unterstützen

Die Förderaktion sei eine Maßnahme aus der niederösterreichischen Digitalisierungsstrategie. „Wir wollen unsere heimischen Unternehmen beim digitalen Wandel unterstützen“, betont Bohuslav. Damit sie fit sind für die Herausforderungen der digitalen Zukunft sind, die vorhandenen Chancen voll und ganz ausschöpfen können und sich am Markt erfolgreich positionieren können. „Wir sichern und schaffen so Arbeitsplätze in Niederösterreich.“ 

Drei sehr erfolgreiche Fördercalls für Unternehmen aus NÖ, die Konzepte erarbeiten und Innovationen im Bereich Wirtschaft 4.0 entwickeln und umsetzen gab es dazu in den vergangenen Jahren bereits.

Noch bis 28. Oktober

Die Förderaktion läuft bis 28. Oktober 2019. Danach entscheidet eine Fachjury über die besten Projekte. Insgesamt geht es um ein Fördervolumen von einer Million Euro. Der Fördersatz beträgt für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) 50 Prozent der anrechenbaren Projektkosten. Mit KMUs kooperierende Großunternehmen erhalten einen Fördersatz von 15 bis 50 Prozent. Die Förderaktion ist offen für alle niederösterreichischen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Die Mittel stammen aus dem niederösterreichischen Wirtschafts- und Tourismusfonds.

Weitere Informationen zur Förderaktion: 

www.noel.gv.at/noe/Wirtschaft-Tourismus-Technologie/Foerdercall_Wirtschaft_4.0.html