Neu im Bezirk Horn – Hufbearbeitung Waldner. Erfolgreicher Start mit riz up: Aufgrund seines langjährigen Hobbys der Pferdehaltung und des Interesses rund um die Materie Huf, beschloss Bernd Waldner 2019 eine berufsbegleitende Ausbildung zum Barhufbearbeiter an einem staatlich anerkannten Lehrinstitut, neben seiner Tätigkeit als technischer Angestellter, zu beginnen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 01. Dezember 2020 (03:00)
Bernd Waldner, denn: OHNE HUF KEIN PFERD.
Bernd Waldner

Dieser folgte eine Ausbildung zum Huftechniker, welche sämtliche Ausführungen des Hufbeschlages umfasst. „Nach vorheriger Terminabsprache bin ich nun seit November ’19 mobil unterwegs. Ziel meiner Tätigkeit ist es, den Kunden eine ganzheitliche, methodenoffene Hufbearbeitung in den Bereichen Barhufpflege, Klebebeschläge und Hufbeschlag anzubieten. Die Berücksichtigung der anatomischen und biomechanischen Gegebenheiten des Pferdes stehen stets im Mittelpunkt.

Eine gute Zusammenarbeit mit Tierärzten und Therapeuten, die ständige Weiterbildung und die Umsetzung neuester Erkenntnisse stellt eine zeitgemäße Hufbearbeitung sicher und gewährleistet meinen Kunden, ein verlässlicher und kompetenter Partner zu sein. Der klare Kundennutzen ist die bestmögliche Gesunderhaltung des Tieres und somit die Steigerung dessen Wohlbefindens, die optimale Betreuung im Zusammenhang mit der menschlichen Nutzung sowie, nicht zu vergessen, auch dem Werterhalt des Pferdes.“

Mehr Infos:

Kontakt: www.waldner-huf.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die GründerInnen des Monats vor. Alle GründerInnen im Überblick findet ihr hier:
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats

Sie suchen kostenlose Unterstützung bei der Gründung Ihres Unternehmens? Dann gleich Termin vereinbaren: www.riz-up.at
Kostenlos in ganz Niederöstereich!