Erstellt am 01. Januar 2019, 03:00

von NÖN Redaktion

Instandhaltung und Prüfpflichte aus einer Hand. Erfolgreicher Start mit riz up: Martin Weiss ist Experte für Personen- und Anlagenschutz in elektrischen Anlagen.

Martin Weiss ist Experte, Gründer des Monats, Bezirk Gmünd  |  zVg von riz up

Martin Weiss kann auf 25 Jahre Erfahrung in der industriellen Instandhaltung, die letzten zehn davon International, zurückgreifen. „Die Meisterprüfung Elektrotechnik ist die Basis für meine Selbständigkeit. Dazu kommen noch weitere Ausbildungen und Zertifikate in der Mess- und Prüftechnik“, so der Jungunternehmer. Der Personen- und Anlagenschutz in elektrischen Anlagen, auf Maschinen und Geräten wird immer genauer durch Gesetze und Verordnungen geregelt.

Es wird daher für Laien immer schwieriger, sich an alle gesetzlichen Vorgaben zu halten. „Mit dem Prüfmanagement biete ich dem Kunden ein Paket an, das alle Bereiche der elektrotechnischen Sicherheit und die dazugehörigen Prüfpflichten umfasst. Der zweite Bereich sind Prüfungen und Wartungen nach Arbeitsmittelverordnung (Am-Vo) wie Kräne, Tore, Fördertechnik usw. Meine Kunden können sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und ich kümmere mich um die Einhaltung aller Fristen. Weiterer Vorteil für den Kunden: Prüfbefunde und Messgeräte werden von mir auf aktuellem Stand gehalten. Die Instandhaltung ist ein wesentlicher Kostenfaktor in einem Betrieb, aber notwendig, um eine hohe Anlagenverfügbarkeit zu gewährleisten. Eine zeitgemäße Instandhaltungsstrategie kann einem Unternehmen einen höheren Nutzen bringen als nur funktionierende Betriebsmittel“, so Weiss.

Mehr Infos:

Kontakt: Martin Weiss 0660 654 50 65
martin.weiss@m-w.at

Info: www.riz-up.at

Regelmäßig stellen wir euch in Kooperation mit riz up die Gründer des Monats vor. Alle Gründer im Überblick findet ihr hier: 
https://www.noen.at/niederoesterreich/wirtschaft/gruender-des-monats