Mario Pulker bleibt Obmann der Sparte Tourismus. Der Wirtschaftsbund-Funktionär bleibt an der Spitze der 15.000 Hotels, Gastro- und Tourismusbetriebe Niederösterreichs. Stellvertreter sind der Mödlinger Unternehmer Gert Zaunbauer, Admiral-Chefin Monika Racek sowie der Geschäftsführer der "Donau Niederösterreich Tourismus GmbH", Bernhard Schröder.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 13. Juli 2020 (14:00)
Das Team des Wirtschaftsbundes für die WKNÖ Sparte Tourismus und Freitzeitwirtschaft (v.l.): WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker, Spartenobmann Mario Pulker, die Obmann-Stellvertreter Bernhard Schröder, Monika Racek und Gert Zaunbauer sowie WBNÖ-Direktor Harald Servus. Fotocredits: WBNÖ/Lechner
WBNÖ/Lechner

Bei der konstituierenden Sitzung der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschafskammer Niederösterreich wurde ein neues Spartenpräsidium gewählt. Als Obmann der Sparte hat der Wirtschaftsbund Niederösterreich erneut den Gastronom und Hotelier Mario Pulker aus Aggsbach an der Donau (Bezirk Melk) nominiert. Von der Spartenkonferenz wurde er in dieser Funktion bestätigt. 

Als Stellvertreter entsendet der Wirtschaftsbund den Mödlinger Unternehmer und Stadtrat Gert Zaunbauer, Admiral-Chefin Monika Racek sowie den Geschäftsführer der Donau Niederösterreich Tourismus GmbH Bernhard Schröder.

„Alles Gute an Mario Pulker und sein Team im Spartenpräsidium“, gratuliert WKNÖ-Präsident Wolfgang Ecker zur Wahl. „Gemeinsam werden wir uns in den nächsten fünf Jahren für die Interessen der Betriebe in Niederösterreich einsetzen.“

Dass Pulker auch in den kommenden Jahren eine "starke Stimme für die Branche sein wird", ist auch Wirtschaftsbund-Direktor Harald Servus überzeugt: „Mario Pulker ist in Niederösterreich und auch auf Bundesebene bestens vernetzt und hat bereits viel Erfahrung in der Interessenvertretung." 

Mario Pulker führt seit  2002 den Familienbetrieb Hotel-Restaurant „Residenz-Wachau“ in Aggsbach in der Wachau. Seine Erfahrung im Tourismus, Hotellerie und Gastronomie bringt er seit 2013 als Obmann der Fachgruppe Gastronomie ein. Seit 2015 vertritt er die Branche auch bundesweit als Obmann des WKO-Fachverbandes. Im selben Jahr wurde auch erstmals Sparten-Obmann in Niederösterreich gewählt. 

Die Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer umfasst alle Unternehmen in Gastronomie, Hotellerie und andere Tourismusbetriebe wie Gesundheitsbetriebe, Bäder, Reisebüros sowie sonstige Anbieter im Bereich Freizeitwirtschaft wie Kinos, Tanzschulen, Eventtechniker und weitere. Insgesamt beschäftigen die rund 15.000 Unternehmen in Niederösterreich über 48.000 Personen.