Walstead Leykam: 45 Kündigungen in St. Pölten. Bei der NP Druck in St. Pölten müssen im Zuge der Umstrukturierungen bei Walstead Leykam 45 Personen gehen.

Von Anita Kiefer. Erstellt am 08. Januar 2019 (15:00)
Von giocalde, Shutterstock.com
Symbolbild

Das Druckereiunternehmen Walstead Leykam wird, wie gestern bekannt wurde, bundesweit 114 Stellen abbauen – inklusive natürlicher Abgänge, wie das Unternehmen betont. Am Standort St. Pölten, wo Leykam seit dem Vorjahr die Druckerei NP Druck betreibt, wurden 45 Personen zur Kündigung angemeldet, so Gerhard Poppe, Vorstandsvorsitzender von Walstead Leykam, gegenüber der NÖN. Diese Kündigungen werden ab Mitte Februar schlagend.

Die vier Druckmaschinen im Haus würden weiterbetrieben, erklärt Poppe. Allerdings werden künftig immer nur drei Maschinen zeitgleich in Betrieb sein. Der Abbau weiterer Stellen sei „nicht vorgesehen“, so der Vorstandsvorsitzende weiter. Der Standort St. Pölten werde sich künftig auf kleinere und mittlere Auflagen lokaler Kunden konzentrieren.

Neben St. Pölten hat Walstead Leykam noch zwei weitere österreichische Standorte in den burgenländischen Orten Neudörfl und Müllendorf. Mutterkonzern des Unternehmens ist die Walstead Group Ltd. mit Sitz in London.

Wir hatten berichtet: