Österreichs größter „Mäci“ entsteht. Ehemaliger McDonald’s-Österreich-Chef errichtet Restaurant mit 300 Sitzplätzen und einem Doppel-McDrive.

Von Daniel Lohninger. Erstellt am 26. Mai 2015 (08:23)
NOEN, privat
In der Mariazeller Straße St. Pölten wird der größte McDonald’s Österreichs errichtet – so wird er aussehen. Foto: privat
Bereits bisher zählte die McDonald’s-Filiale in der Mariazeller Straße in St. Pölten zu den bestfrequentierten Österreichs. Mit dem nächsten Investitionsschritt soll der Sprung ganz nach vorne gelingen: Bereits diese Woche wird gegenüber dem bestehenden Standort mit den Bauarbeiten für das größte McDonald’s-Restaurant Österreichs begonnen, Ende September ist bereits die Eröffnung geplant.

„Dieser Standort hat noch Potenzial, das wir aufgrund der bisherigen beengten Platz-Situation nicht voll ausschöpfen konnten“, erklärt Andreas Schwerla die Beweggründe. Schwerla hat 2013 den Job als Chef von McDonald’s Österreich an den Nagel gehängt und ist auf die andere Seite gewechselt – sprich: Er hat als Franchisenehmer die Filialen in der Mariazeller Straße in St. Pölten und im Bühl-Center in Krems übernommen.

Kürzere Wartezeiten dank Doppel-McDrive

Anstelle der bislang 170 Sitzplätze wird es künftig bis zu 300 auf zwei Ebenen geben und erstmals in Niederösterreich wird auch ein Doppel-McDrive errichtet. Zwei parallel geführte Fahrspuren sollen für kürzere Wartezeiten sorgen.

Dass angesichts des Marktumfeldes – vor allem durch das zunehmende Gesundheitsbewusstsein – große Umsatzsprünge für Fastfood-Ketten wie McDonald’s nicht mehr drin sein werden, glaubt Schwerla nicht. „Mit dem neuen Konzept wird jedes Produkt individualisierbar – man kann sich seinen Salat genauso selber zusammenstellen wie einen vegetarischen Burger“, erläutert Schwerla. Die Zubereitung der Speisen beginnt erst unmittelbar nach der Bestellung über einen der Terminals.