Pannenhilfe und Pickerl funktionieren trotz Corona. Die ARBÖ-Pannenhilfe funktioniert rund um die Uhr, an allen niederösterreichischen ARBÖ-Prüfzentren ist ein Team für die Anliegen der Autofahrer da. Dazu gehört auch die § 57a-Begutachtung.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 06. April 2020 (16:51)
Die ARBÖ Prüfzentren haben geöffnet, auch Pickerlüberprüfungen sind aktell möglich.
ARBÖ

Die Autofahrerklubs setzen sich zwar derzeit für eine Verlängerung der Toleranzfrist ein, was aber nicht die Wichtigkeit der § 57a-Begutachtung in Frage stellt. Jedem Autofahrer soll es möglich sein, auch in Zeiten wie diesen, die „Pickerl“-Überprüfung zwecks Sicherheit auf den Straßen, termingerecht durchführen zu können. Im Zuge dessen stehen die ARBÖ-Techniker auch für den bevorstehenden Räderwechsel oder einer Klimaanlagen-Desinfektion bereit. Ebenso können notwendige Services (zB Fahrerkarte) und Reparaturen in den ARBÖ-Prüfzentren durchgeführt werden. 

  • Unter 050-123-2300 oder www.arboe.at finden Sie Ihr nahegelegenes ARBÖ-Prüfzentrum. 
  • Geänderte Öffnungszeiten! 
  • Bitte rufen Sie unbedingt bezüglich einer Terminvereinbarung im Vorfeld an!