Jubiläumskonzert der Bolschoi Don Kosaken . Kosaken-Chöre gibt es viele, aber nur einer wurde von Präsident Wladimir Putin ausgezeichnet.

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 08. Mai 2019 (17:21)

Der Bolschoi Don Kosaken Chor feiert heuer zwei Jubiläen: Zum ersten das 40-jährige Bestehen und  zum zweiten den 85. Geburtstag des Chorleiters Petja Houdjakov, welcher im Februar für sein Wirken mit den Bolschoi Don Kosaken die Puschkin Medaille, und zwar für die beste Interpretation des russischen Liedes und die stilgetreue Darbietung des Chorgesangs, erhielt.

Die Puschkin-Medaille ist die höchste staatliche Anerkennung für Kultur, die dem künstlerische Leiter Prof. Petja Houdjakov und den Bolschoi Don Kosaken nun nach 40 Jahren verliehen wurde. Ein Gütesiegel für den Chor und seine außergewöhnlichen Solisten, die es in unnachahmlicher Weise verstehen, sowohl die höchsten wie auch die tiefsten Stimmen in einer Harmonie erklingen zu lassen, wie es kein anderes Ensemble in Westeuropa vermag.

Konzertdirektion LERA

Im Repertoire bieten die Bolschoi Don Kosaken von russisch-orthodoxen Gesängen bis zu bekannten Volksliedern wie Kalinka oder Abendglocke die beliebtesten Highlights an.

Mittwoch, den 05. Juni 2019 um 19:00 Uhr
im Pfarrsaal Wolkersdorf

Donnerstag, den 06. Juni 2019
im Historischen Sitzungssaal im Rathaus in Korneuburg

Wir verlosen Karten!

Die NÖN verlost Karten für die Vorstellungen im Pfarrsaal in Wolkersdorf und im Historischen Sitzungssaal im Rathaus in Korneuburg. Einfach auf Teilnehmen klicken und schon seid ihr bei der Verlosung dabei! Teilahmeschluss ist der 20. Mai!

Gewinnspiel

Die NÖN verlost Karten für die Vorstellung vom Chor der Bolschoi Don Kosaken in Wolkersdorf und Korneuburg. 

Die Gewinner werden per Post verständigt, die Teilnahme ist nur unter Angabe von korrekten Daten möglich!

Bitte um mitspielen zu können.
  • Jetzt Karten gewinnen!