114 FF-Mitglieder im Löscheinsatz: Wohnhaus gerettet. Am Montagabend mussten vier Feuerwehren, das Rote Kreuz, der ASBÖ sowie die Polizei zu einem Wohnhausbrand ins Ortszentrum nach Ober-Grafendorf ausrücken.

Von Online Redaktion. Erstellt am 10. September 2019 (08:26)

Im Nebengebäude eines Wohnhauses war Feuer ausgebrochen. Die Bewohner hatten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen können. 

Durch den effizienten und schnellen Einsatz der Feuerwehren konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus verhindert werden - NÖN.at hatte berichtet: 

Nach rund 3,5 Stunden konnte "Brand aus" gegeben werden. Die vier Feuerwehren standen mit 19 Fahrzeugen und 114 Mitgliedern im Einsatz. Weiters stand die EVN mit zwei Fahrzeugen im Einsatz.