Kirchberger Hallenwirt wirft das Handtuch

Roman Klauser fällt es nicht leicht, dennoch: Er schließt das Lokal „Barnabas“.

Gerhard Hackner Erstellt am 22. September 2021 | 05:58
440_0008_8187168_pie38kirch_lokal_barnabas_schliessung.jpg
Roman Klauser will sich wieder mehr dem Catering widmen.
Foto: Hackner

Sein Entschluss ist fix: Roman Klauser wird mit Ende September das Restaurant „Barnabas“ in Kirchberg schließen. Die Entscheidung ist dem passionierten Koch und Caterer nicht leicht gefallen. „Die Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie sowie der damit einhergehende Fachkräftemangel haben mich zu diesem Schritt bewogen“, begründet er dies.

Grill-Staatsmeister hatte erst im Juni begonnen

Er möchte sich nun wieder vermehrt seinem zweiten Standbein, dem „Rent-the-Cook“-Catering, widmen, berichtet er. Es war nur ein kurzes Gastspiel des Gastronomen, der sich als Vize-Weltmeister und zweifacher Staatsmeister im Grillen einen Namen gemacht hat: Erst im Juni dieses Jahres begann er sein Geschäft als neuer Kirchberger Hallenwirt. Er setzte vor allem auf Barbetrieb mit Nachmittags- und Abendbewirtung, ein ausgewähltes Wein- und Biersortiment sowie kreative Cocktails.

Die Gemeinde verliert nun den Pächter des Lokales und den Hallenwirt für die Kirchberghalle. Bürgermeister Franz Singer: „Wir möchten uns bei Roman Klauser und Team für ihren Einsatz bedanken. Wir wünschen alles Gute für die Zukunft.“ Der Nachpächter des Lokals steht noch nicht fest.