Feuerwehr befreite Rind aus misslicher Lage. Die Freiwillige Feuerwehr Frankenfels wurde am Nachmittag zu einer Tierrettung nach Boding alarmiert.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 22. Juli 2019 (21:38)

Eine etwa 700 Kilogramm schweres Rind war mit dem Hinterteil durch die Holzverschalung am Heuboden eingebrochen und drohte in den darunterliegenden Stall zu stürzen. 

Der anwesende Landwirt sicherte die Kuh mit Gurten und sicherte sie so vor dem Durchbruch in den Stall. Zwei Feuerwehrmänner, selbst Landwirte, kümmerten sich um das zweite aufgewühlte Rind, das sich in der Nähe der Einsturzstelle befand. 

"Mit einer Umlenkrolle, Seilwinde und entsprechenden Anschlagmitteln, konnte das Tier schnellstmöglich aus seiner misslichen Lage befreit werden", heißt es von der FF Frankenfels. 

Die Mannschaft von 14 Personen war etwa eine Stunde im Einsatz, um das Tier zu retten.