Premiere für Kurzfilme in Loich

Alt-Bundespräsident Heinz Fischer kehrt in seine Kindheit zurück und vier weitere Geschichten werden am 22. Oktober auf großer Leinwand vorgestellt.

Erstellt am 19. Oktober 2021 | 14:38
440_0008_8210694_pie42_loich_foto_strohdach_bitte_2spalt.jpg
Herta Ziegelwanger, Leopold Seeland, Hermann Spielbichler, Franz Schweiger, Martin Schweiger, Thomas Schweiger und Maria Schweiger zeigten den Filmchronisten das alte Handwerk der Strohdacherzeugung.
Foto: LEADER-Region Mostviertel-Mitte

„Wir freuen uns schon darauf, die Arbeit der letzten Monate nun endlich dem Publikum präsentieren zu können“, freut sich Projektleiter Ernst Kieninger.

Die Filmchronisten, ein Projekt der LEADER-Region Mostviertel-Mitte, sind rund um Loich in altes Wissen und spannende Geschichten eingetaucht, am Freitag, 22. Oktober, um 19 Uhr werden nun insgesamt fünf Kurzfilme im Gasthaus Ingrid gezeigt.

Die Loicherinnen und Loicher trugen zahlreiche Themenideen bei, aus denen das Team der Filmchronisten 10-minütige Filme gestaltet haben:

So zeigt der Film „Dächer vom Feld“ die traditionelle Strohdacherzeugung. Das Wissen um diese alte bäuerliche Handwerkstechnik hat sich in Loich - auch Dank der Arbeit des Heimatmuseums - bis heute erhalten.

Im Film „Heinz Fischer in Loich“ kehrt der Alt-Bundespräsident Heinz Fischer an die Orte seiner Kindheit zurück und für den Film „Das Mühlenwunder von Loich“ dokumentierten die Filmchronisten die Renovierung der alten Pichlmühle.

Mit dem Projekt sollen altes Wissen und regionale Geschichte, die oft nur mündlich überliefert ist, in moderner Form festgehalten und für nachfolgende Generationen archiviert werden. Nach der offiziellen Premiere sind die Kurzfilme dann auch unter www.filmchronisten.at nachzuschauen.