Kirchberg an der Pielach

Erstellt am 23. Juni 2018, 13:15

von Nadja Straubinger

Lenker konnte sich nach Überschlag aus Auto befreien. Kurz nach 6 Uhr morgens wurden die Freiwilligen Feuerwehren Kirchberg, Tradigist und Loich zu einer Menschenrettung auf den Geisberg alarmiert.

Nach einem Unfall sollte eine Person im Fahrzeug eingeklemmt worden sein.  

Als die Kirchberger Wehr eintraf, sah sie jedoch sofort den Lenker, der sich selbst aus dem verunfallten Fahrzeug befreit hatte. Somit konnte für die beiden Nachbarwehren Entwarnung gegeben werden. Der verunglückte Fahrer wurde vom Rettungsdienst versorgt und in das Universitätsklinikum St. Pölten transportiert.

Mit 27 Mann war die Freiwillige Feuerwehr Kirchberg noch eine Stunde im Einsatz, um nach der Absicherung der Unfallstelle das schwer beschädigte Auto mit einer Seilwinde bergen zu können.