Hofstetten-Grünau

Erstellt am 12. Juni 2018, 05:06

von Maria Prchal

Markt (20) sucht junge Bio-Bauern. Seit zwei Jahrzehnten gibt‘s in Hofstetten-Grünau frische Produkte am Hauptplatz. Jetzt Wunsch nach Ausbau und Verjüngung.

Josef Schweiger, Franz Gramer, Josef Stückler jun., Bürgermeister Arthur Rasch, Josef Stückler sen. und Christine Stückler bieten den Gästen beim Jubiläum des Bauermarkts wieder viele frische Produkte.  |  NOEN, privat

Eier, Fleisch oder Honig bekommen die Hofstettner alle zwei Wochen direkt am Bauernmarkt – und das schon seit 20 Jahren. Doch nicht nur die Gemeindebürger selbst genießen das Angebot.

„Aus Frankenfels, Wilhelmsburg oder St. Pölten kommen die Leute angereist“, erzählt Josef Stückler jun. Vor zwei Jahrzehnten hat sein Vater mit der Gemeinde und einigen anderen Familien den Markt ins Leben gerufen. Die Familien Stückler, Schweiger, Schlatzer und Gramer sind die „Urgesteine“ des Bauernmarkts. Sie stehen teilweise schon von Anfang an mit ihren Produkten am Hauptplatz.

Qualität wird groß geschrieben

„Das schätzen die Kunden. Sie wissen, dass sie bei uns auf gleichbleibende Qualität zählen können“, so Stückler. Die Leute wollen nicht nur, dass es schmeckt, sondern schauen auch auf Regionalität und Frische. Das würden die Standler alles bieten können. Was laut Stückler fehlt, sind Bio-Produkte. „Wir hatten eine Bäuerin, die das angeboten hat. Ihre Sachen waren auch sehr beliebt. Tragischerweise ist sie dann aber verstorben.“

Neben der Bio-Schiene fehlt dem Landwirt noch etwas Wesentliches: die jungen Leute. Sowohl als Kunden, als auch als Standbetreiber, würde er sich mehr wünschen. „Ich bin schon die zweite Generation. Es wird aber bereits Zeit für die Dritte.“ Für die nächsten Jahre hofft er sonst auf noch mehr Stände, mehr Zulauf und mehr zufriedene Kunden.

Jetzt zelebrieren die Bauern aber erst einmal das Jubiläum. Am Samstag, 23. Juni, ab 9 Uhr, werden auf dem Hautplatz die letzten erfolgreichen 20 Jahre gefeiert.